Schnellzugriff und Kontakt

Erster Pfinztaler Rechtstag

Aktuelle Themen für ein interessiertes Publikum

Ein Erfolg war der erste Pfinztaler Rechtstag, den der Gewerbeverein Pfinztal e.V. anlässlich des verkaufsoffenen Sonntages an der Pfinztaler Kerwe im Musikpavillon der Grundschule Söllingen veranstaltet hat. Rund 120 Besucher waren gekommen, um sich die verschiedenen Vorträge anzuhören und sich mit den Referenten auszutauschen. Die Möglichkeit zur kostenlosen Rechtsinformation traf auf großes Interesse in der Pfinztaler Bevölkerung.

Bürgermeisterin Nicola Bodner und der Vorsitzende des Gewerbevereins Steffen Hauswirth begrüßten die Gäste im Saal, bevor über aktuelle Themen wie die Besteuerung der Rentner, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Pflegeleistungen, die Trinkwasserverordnung, finanzielle Vorsorge für das Alter und die Vorgaben an Hauseigentümer nach dem Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg referiert wurde. Die Experten standen im Anschluss auch für Nachfragen bereit, wovon die anwesenden Interessierten rege Gebrauch machten.

Der veranstaltende Gewerbeverein stellt eine Neuauflage des Pfinztaler Rechtstages in Aussicht.

 



1. Pfinztaler Rechtstag am Kirchweih-Sonntag

Sonntag, 11 Uhr bis 16:30 Uhr im Musikpavillon der Grundschule Söllingen

Vorträge von Pfinztaler Firmen zu aktuellen Themen des Rechts und der Vorsorge. Hier erhalten Sie Expertenwissen aus erster Hand.

 

 

 

11:00 Uhr

Begrüßung

Bürgermeisterin Nicola Bodner / Steffen Hauswirth, Vorsitzender Gewerbeverein Pfinztal

 

11:15 Uhr

Dritter Lebensabschnitt - Handlungsbedarf vor dem Ruhestand

Referentin: Cornelia Reichenbacher, Steuerberaterin / Kanzlei für Steuerberatung

Aufgrund höherer Lebenserwartung verlängert sich der "dritte Lebensabschnitt" immer mehr. Um ihn angemessen gestalten zu können, besteht rechtzeitiger Handlungsbedarf. Dabei nimmt die Komplexität der Lebenssachverhalte immer weiter zu, so dass zahlreiche zivilrechtliche und steuerrechtliche Fragestellungen zu beachten sind.

 

11:45 Uhr

Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung - Wer entscheidet einmal für mich?

Referentin: Eva Skrodsky, Rechtsanwältin  / Kanzlei Recht & Steuern

Niemand ist davor sicher, durch einen plötzlichen Unfall oder durch eine schwere Erkrankung für längere Zeit, im schlimmsten Fall dauerhaft, auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein. Um sicherzustellen, dass der eigene Wille beachtet wird und nicht ein vom Gericht ausgewählter Betreuer zur  Regelung der eigenen Angelegenheiten bestimmt wird, sollte man frühzeitig eine entsprechende Vorsorge treffen. 

 

12:15 Uhr

Pflegeversicherung und Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz

Referent: Tobias Stein, Verwaltungsleiter / Ökum. Diakoniestation Pfinztal e.V.

Seit 1995 ergänzt die gesetzliche Pflegeversicherung das Sozialversicherungssystem und bietet finanzielle Leistungen für pflegebedürftige Menschen. Dieser Vortrag vermittelt Hintergrundinformationen zur Pflegeversicherung und zur Pflegereform 2013.

 

 

Mittagspause

 

 

14:30 Uhr

Finanzielle Vorsorge für das Alter - Risiken erkennen und Chancen nutzen!

Referent: Malte Müller von Vietinghoff / Finanzservice Ghadiri

Im Vortrag erfahren Sie, welche finanziellen Vorsorgemaßnahmen Sie heute schon für das Alter ergreifen können und was Sie dabei beachten sollten.

 

15:00 Uhr

Das Erneuerbare-Wärme-Gesetzt Baden-Württemberg (EWärmeG) - Hintergründe - Pflichten - Möglichkeiten zur Erfüllung

Referent: Dr.-Ing. Günther Dörfler / Dörfler.IngenieurBüro

Das „Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden Württemberg“ (EWärmeG) schreibt vor, dass mit dem Austausch der Heizung in bestehenden Wohngebäuden zehn Prozent des Wärmebedarfs durch erneuerbare Energien abgedeckt werden müssen. Im Vortrag werden die Hintergründe für dieses Gesetz und die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Erfüllung aufgezeigt. Weiter wird auf mögliche Ausnahmeregelungen hingewiesen.

 

15:30 Uhr

Neue gesetzliche Regelungen der Trinkwasserverordnung und deren Verpflichtung für Wohnungseigentümer bei Vermietung

Referent: Klaus-Peter Sorg / Freier Sachverständiger

Nach der „Zweiten Änderungsverordnung vom Dezember 2012 der Trinkwasserverordnung 2001“ sind Eigentümer einer zentralen Großanlage zur Warmwasseraufbereitung  verpflichtet, diese einer Legionellen-Prüfung zu unterziehen. Bei der Nichteinhaltung liegt ein Verstoß gegen die Trinkwasserverordnung vor und es besteht eine Ordnungswidrigkeit nach § 23 TrinkwV 2001.  

 

16:00 Uhr

Pflegefall, ein unterschätztes Risiko?

Referent: Oliver Poerschke / Finanzservice Ghadiri

Im Vortrag erfahren Sie, welche Kosten bei einem Pflegefall auf Sie zukommen und wie Sie daraus resultierende finanzielle Lücken schließen können.

 

 

 

Moderation: Dr. Günther Dörfler / Cornelia Reichenbacher

 

 

 

 

 

Organisation und Ansprechpartner:

 

Gewerbeverein Pfinztal
Steffen Hauswirth
info@gewerbe-pfinztal.de
Tel. 07240 943195



Profil BALKONart PfinztalBALKONartProfil multifloor Bodenbeläge Pfinztalmultifloor BodenbelägeProfil Sparkasse Karlsruhe EttlingenSparkasse Karlsruhe EttlingenProfil Hausmeister Krause PfinztalHausmeisterservice KrauseProfil Edelstahl Rosswag PfinztalEdelstahl RosswagProfil Radio Büschel PfinztalRadio BüschelProfil Recht & Steuern PfinztalRecht & Steuern PfinztalProfil Steuerberatung Zimmermann-Brase PfinztalSteuerber. Zimmermann-BraseProfil Thomas Knebel PfinztalThomas KnebelProfil Volksbank Wilferdingen-Keltern PfinztalVolksbank Wilferdingen-KelternProfil Schreinerei Zoller PfinztalSchreinerei ZollerProfil Malerfachbetrieb KappeltMalerfachbetrieb KappeltProfil Speck Getränkehandel PfinztalArthur Speck GmbHProfil Wenz Energie PfinztalWenz EnergieProfil Piston PfinztalPiston GmbH & Co. KGProfil Dörfler.IngenieurBüro PfinztalDörfler.IngenieurBüroProfil Becker Heizung und Sanitär PfinztalBecker Heizung und SanitärProfil Volksbank Karlsruhe in PfinztalVolksbank KarlsruheProfil BHL Wohnen GmbH PfinztalBHL Wohnen GmbHProfil Steuerberatung Bauer PfinztalSteuerkanzlei Bauer